Tontechnik Bücher

Eine kleine einfache Übersicht zu aktueller Fachliteratur rund um die Ton- und Veranstaltungstechnik

Da ich selber mal nach passender Lektüre für Studium und Ausbildung gesucht habe, dachte ich mir, ich stelle mal eine kleine Liste von Büchern zusammen welche ich zum Schlaumachen, Nachschlagen und Lernen zum Thema Tontechnik empfehlen kann.

Nach meiner Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik begann ich ein Studium für Audio-Visuelle Medientechnik und orientierte mich hier in Fachrichtung Ton.

Bücher zur Tontechnik

Hier zeige ich die, meiner Meinung nach, standart Lektüre der Tontechnik. Als ambitionierter Hobby Tontechniker oder solche die sich tiefgreifender mit der Ton- und Tonstudiotechnik intensiver beschäftigen möchten, werden hier fündig.

Michael Dickreiter (Hrsg.) - Handbuch der Tonstudiotechnik

8. Auflage, November 2013

Wird auch gerne als "die Bibel" unter den Büchern der Tontechnik bezeichnet. Ein Standartwerk, welches hohe Anerkennung genießt. Mit diesem Buch, welches aus zwei Bänden besteht und von namenhaften Herausgebern und mehr als 30 Fachautoren aus Forschung, Lehre, Industrie und Praxis verfasst wurde, wird beinahe das gesamte Spektrum der Tontechnik abgedeckt. Die Themen werden dabei ausführlich und klar vermittelt.

In der wiederum gelungenen 8. überarbeiteten Auflage wurden die beiden Bücher (es handelt sich um ein Zweibänder-Werk) um Kapitel erweitert, bzw. ergänzt. Neu aufgenommene Aspekte betreffen u.a. die die Bereiche der Psychoakustik (Kap. 3), Mehrkanalübertragungsverfahren (Kap.5 sowie 17), digitale Studioprozesse und Betriebstechnik (Kap.13 und 16), barrierefreie Kommunikation (Kap.17), lautheitsgerechte Aussteuerung nach R128 (Kap.18) u. v. a. m..

Das Buch eignet sich gleichermaßen für den ambitionierten Tontechnik Frischling, als auch für Studierende, Auszubildende in Medienberufen oder Mitarbeiter in diesem Bereich. Jeder der sich intensiver mit der Tontechnik auseinander setzen möchte, lege ich dieses Werk ans Herz. Auch wenn der etwas höhere Preis im ersten Moment abschrenkend wirken könnte: es sein Geld Wert! Bei Amazon.de gibt es Band 1 und 2 im Doppelpack.

Thomas Görne - Tontechnik

4. Auflage, November 2014

In der noch jungen 4. Auflage sehr aktuell und beliebt ist das Tontechnik-Buch von Thomas Görne. Dieses Buch geht mehr als der Dickreiter in die Praxis der Tontechnik. Es beschränkt sich dabei nicht nur auf das Tonstudio, sondern auch auf Praktische Themen welche z.B. in der live Beschallung Relevanz finden.

Auch wenn in den letzten Auflagen der Theoretische Teil zunehmend vertieft wurde, ist dieses Buch Praxisnäher und somit greifbarer für Anfänger als das Handbuch der Tonstudiotechnik von Dickreiter. Wie schon auf dem Buchrücken beschrieben, werden auch Themen behandelt wie "Warum klingt ein Saxofon anders als eine Klarinette?".
Das Buch bildet eine gute Brücke zwischen dem Handbuch der Tonstudiotechnik von Michael Dickreiter und Büchern ala "Homerecording Praxis für Einsteiger". Für mich eine ideale Ergänzung.

Thomas Görne - Mikrofone in Theorie und Praxis

2. Auflage, August 2007

Wer ein gutes Buch über Mikrofone sucht, ist mit dem Titel Mikrofone in Theorie und Praxis ebenfalls von Thomas Görne sehr gut beraten.

Hier wird detailiert auf die Funktionsprinzipien sowie technischen Eigenschaften und vor allem die Anwendung von Mikrofonen eingegangen. Dabei bleibt das Buch praxisnah, ist gut strukturiert, mit zahlreichen Bildern versehen und lässt sich flüssig lesen.
Beide Bücher von Görne sind sprachlich wunderbar verfasst und bieten "versierten" Einsteigern die Möglichkeit, sich detaillierter mit der Tontechnik zu befassen, ohne das man nach 5 Minuten keine Lust mehr hat weiter zu lesen weil einem der Kopf raucht. Aber auch für Fortgeschrittene tauchen die Bücher tief genug in die Materie der Tontechnik ein, so dass auch ihnen gut geholfen wird.

Hier die Amazon.de Links zum Tontechnik- und Mikrofonbuch von Thomas Görne.

Hubert Henle - Das Tonstudio Handbuch

5.Auflage, Januar 2001

Gerne gekauft und sehr beliebt: das Tonstudio Handbuch von Hubert Henle. Fachlich nicht so tiefgreifend und umfassend wie das Handbuch der Tonstudiotechnik gibt dieses jedoch einen anschaulichen und Praxisnahen überblick und schafft so ein gelungener Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis.

Im Gegensatz zu dem Buch von Görne scheint es etwas in die Jahre gekommen (Digital-Recording) aber Grundlagen bleiben schließlich die gleichen. Diese werden in dem Buch gut vermittelt und es werden auch z.B. Anwendungsbeispiele zum selbst ausprobieren gegeben.
Görne oder Henle? Die Qual der Wahl, aber ich tendiere eher zu Görne, auch wenn Henle beliebter und für den Einsteiger geeigneter ist.

Das Tonstudio Handbuch vom Hubert Henle bei Amazon.de bestellen

Johannes Webers - Handbuch der Tonstudiotechnik

9. Auflage, August 2007

Bevor ich mir den Dickreiter zugelegt habe, benutzte ich dieses Buch zum Nachschlagen. Johannes Webers galt als Urgestein der Tontechnik und hat sein Werk stetig um neue Themenbereich ergänzt und aktualisiert.

Es beschreibt alle Grundlagen der Tontechnik in einem rundumschlag. Dabei bleibt es verständlich und erklärt umfassend. Der größte Reiz des Buches bestand für mich in dem Preis. Im Gegensatz zum Dickreiter ist es um einiges günstiger und deckt dennoch alle relevanten Themen der Tonstudiotechnik ab. Aber auch darüber hinaus, wie z.B. Ton im Kino oder die Schallfeldsynthese (zumindest hat man anschließend eine Idee des Prinzips dahinter). Persönlich bevorzuge ich aufgrund des Umfangs das Handbuch von Michael Dickreiter.

Über Amazon.de zu der günstigen Alternative



Recording und Mixing

Hier seien drei Bücher erwähnt die ich sinnvoll für den Einstieg und auch Vertiefung für das Abmischen im Homerecording Bereich finde.

Roland Enders - Das Homerecording Handbuch: Der Weg zu optimalen Aufnahmen

3. Auflage, August 2013

Roland Enders konnte bereits als Autor von diversen Artikeln in den führenden Fachzeitschriften Erfahrung im Schreiben und klarem vermitteln von technischen Sachverhalten sammeln. Das Homerecording Handbuch schildert anschaulich und gut verständlich den Aufbau und die Arbeit in einem Homerecording-Studio.

Der Leser erhält einen Überblick über alle Praxisrelevanten Themen der Studiotechnik und Raumakustik. Dabei richtet sich das Buch an fortgeschrittene, als auch an Einsteiger, die sich in das Thema einlesen möchten. Aufnahmetechniken werden durch die beiliegenden Audiobeispiele auf CD Buchbegleitend erläutert.

Die letzte überarbeitete Auflage wurde im Bereich Digitaltechnik aktualisiert und beinhaltet nun auch Informationen zu Live-Aufnahmetechniken.

Am Rande sei hier erwähnt, wer ein preisgünstiges einsteiger-Messmikrofon sucht, welches für semiprofessionelle Anwendungen absolut ausreichend ist, sollte sich das Behringer ECM8000 Kondensator-Messmikrophon zulegen.

Mike Senior - Mixing Secrets: Perfektes Mischen im Homestudio

Auflage April 2012

Wer Spaß am Thema Tontechnik und im speziellen dem Mixing hat, sollte sich umbedingt dieses Buch zulegen. Mike Senior gibt in seinem Buch Mixing Secrets: Perfektes Mischen im Homestudio Tipps und Tricks wie man auch mit begrenzten Mitteln in seinem kleinen Projektstudio einen klasse Sound fahren kann.

Für die Inhalte dieses Buches hat der Author etliche der renommiertesten Tontechniker der Welt interviewt, wodurch Mike Senior ein großes Repertoire an Wissen und Strategien gewinnen und dem Leser in seinem Buch zur Verfügung stellt. Gleichzeitig macht es Spaß zu lesen und es ist auf eine Art und Weise geschrieben, die einen fesselt. Klingt als würde ich hier über einen Roman schreiben, aber für ein eigentlich technisches Buch (mit einem leichten Hang zum Philosophischen) finde ich es sehr Unterhaltsam geschrieben.

Es behandelt alle relevanten Themen des Aufbau eines Studios sowie den Mixing-Prozess, steht's mit dem Fokus auf kleinere Projekt/Homestudios. Viele Tipps sind dabei Gold wert und gerade für hilfreich für Anfänger. Aber auch fortgeschrittene kommen meiner Meinung nach nicht zu kurz, man lernt schließlich nie aus, zudem die Arbeits- und Sichtweisen bekannter Produzenten in sein Buch mit eingeflossen sind. Insgesamt würde ich das Buch jedem empfehlen der sich intensiver mit der Materie des mischens im heimischen Studio beschäftigen möchte oder auch schon tut!

Bob Katz - Mastering Audio: Über die Kunst und die Technik

Auflage November 2012

Bob Katz, der Mastering Guru, war an der Produktion und dem Mastering mehrerer Charterfolge (u.A. drei Grammys) beteiligt und genießt hohe Anerkennung, genauso sein Buch. Mastering Audio: Über die Kunst und die Technik ist ein Bestseller im deutschen und englischsprachigem Raum, zu Recht. Ähnlich wie Mike Senior, schreibt Katz in einem unterhaltsamen und spannenden Stil und gibt dabei wertvolle Tipps und Tricks nicht nur zum Thema Mastern.

Er geht auf den Workflow und Techniken im Mastering ein und berücksichtigt dabei auch kritische Themen und Herausforderungen wie die Lautheit von Mixen und "Probleme" welche die Digitaltechnik (Quantisierungsfehler/Dithering) mit sich bringt ein. Mir hat das Buch schon an vielen Stellen weitergeholfen und gehört für mich in die Liste der Must-Haves...

Für all diejenigen die noch auf der Suche sind, eine kleine Empfehlung am Rande:

Studiokopfhörer - Beyerdynamic DT-770 Pro

Zurecht ist der DT770 von Beyerdynamic in der Amazon-Bestseller-Liste auf Platz 1 der Studio-Kopfhörer. In seiner Preisklasse hat der DT770 Qualitäten, mit denen er andere teurere Modelle an die Wand spielt. Meiner Meinung nach hat er ein sehr ausgewogenes Klangbild, ohne im Bass zu übertreiben und gleichzeitig eine angenehmene Höhenwiedergabe. Die Ortung und Differenzierung der Schallquellen funktioniert für einen Kopfhörer dieser Preisklasse ausgesprochen gut. Er ist solide verarbeitet und wenn ein Teil des Kopfhörers defekt ist, lässt es sich einfach austauschen. Habe ich selber schon gemacht, der Beyerdynamic-Support ist da super. Die angenehme Polsterung lässt mich den KH über Stunden ohne Beschwerden tragen. Ich nutze Ihn, um tieffrequente Bereiche in meinen Mixes besser beurteilen zu können, da dieser Bereich bei Wiedergabe über Lautsprecher durch Raumeinflüsse verfälscht wird. Aber auch zum Musikhören ist er durchaus geeignet, da er nicht anstrengt und zum zuhören einlädt. Natürlich ist das immer Geschmackssache mit dem Klang, ich habe viele Kopfhörer ausprobiert bevor ich wusste, dass dieser der richtige für meine Anwendungen ist.

Veranstaltungstechnik

Hier also meine Liste empfehlenswerter Ausblidungs- und Berufsbegleitender Lektüre zum Thema Veranstaltungstechnik. Bei den aufgelisteten Büchern wird dem Einsteiger, als auch dem routinierten Veranstaltungstechniker weiter geholfen.

Cay Grossigk - Veranstaltungstechnik. Formeln und Tabellen

6. überarbeitete Auflage 2015

Bevor es diese Formelsammlung gab, gab es den Schlingmann. Für mich ist dieser nun ersetzt. Das Buch umfasst alle relevanten Formeln und Tabellen aus den Bereichen welche bei der Ausbildung zum Veranstaltungstechniker gefordert werden. Neben Grundlagen, den Teilbereichen technische Mechanik, Dynamik, Festigkeitslehre, Hydraulik und Optik, Audio und Video, beschäftigt sich die Neuauflage umfassend mit dem Thema Elektrotechnik. Für mich war es ein musthave und es hat mich während der gesamten Ausbildung sowie der Prüfungsvorbereitung und Prüfung gut unterstützt.

Frank Pieper - Das P.A. Handbuch. Praktische Einführung in die professionelle Beschallungstechnik

3. Auflage, Mai 2005

Das Buch bietet einen guten Einblick in die Grundlagen der Tontechnik sowie der Professionelle Beschallungstechnik. Es vermittelt einen Ausreichenden Überblick und geht dabei nicht zu sehr in die Tiefe. Für Interessierte die sich eingehender mit der Tontechnik beschäftigen möchten, ist dieses Buch zu Oberflächlich gehalten. Für den Einsteiger ist das Handbuch jedoch Optimal, denn es beschäftigt sich nur mit dem Wesentlichen, ist dabei einfach gehalten und gut und verständlich geschrieben.
Hoher Praxisbezug mit Beispielen auf CD.

Die Einsteiger Lektüre in die Ton- und Beschallungstechnik bei Amazon bestellen

Volker Smyrek - Tontechnik: für Veranstaltungstechniker in Ausbildung und Praxis

2. Auflage, September 2012

Volker Smyrek, der seine Praxiserfahrung vornehmlich im Musical-Geschäft sammeln konnte, schafft es in seinem Buch Tontechnik: für Veranstaltungstechniker in Ausbildung und Praxis einfach und verständlich die relevanten Themen der Beschallungstechnik darzulegen.

Dabei geht er nur soweit ins Detail, wie es für die Anwendung in der Praxis erforderlich ist und gibt dadurch gekonnt einen Überblick über das Thema. Auch der Bereich der Videotechnik wird mit beleuchtet, was das Buch zu einem guten Begleiter während der Ausbildungszeit macht. Auszubildene können zudem Basics wie Pegelrechnung und Grundlagen der Akustik nachschlagen. Aufgrund der Aktualität, der Grundlagen und der zusätzlichen Bildtechnik, würde ich dem Auszubildenen der Veranstaltungstechnik (der sich nur am Rande mit der Videotechnik beschäftigen möchte) dieses Buch, ggü. dem Buch von Frank Pieper, empfehlen.

Tontechnik: für Veranstaltungstechniker in Ausbildung und Praxis bei Amazon.

Rainer Bewer - Das Praxisbuch der Lichttechnik

2. Auflage, Juni 2004

Einen guten Überblick zum Thema Lichttechnik in der Veranstaltungstechnik bietet das Das Praxisbuch der Lichttechnik.
Ähnlich dem PA-Handbuch werden alle relevanten Themen relativ Oberflächig behandelt und viele Dinge werden nicht im Detail auseinander genommen. Dies ist zum Vorteil der Einsteiger und nur bedingt Interessierten (wie mich ;-)), denn es fördert die Übersichtlichkeit und das einfacherer Verständnis. Mir hat das Buch als Auszubildender in einer Tonbude geholfen, die Lichttechnik zu verstehen, mich beim lernen für die Schule unterstützt und wenn ich von einer Produktion kam und eine oder mehr Fragen zum Thema Licht für mich offen waren, wurden sie durch nachschlagen in einfachen Worten erklärt.

Rainer Bewer - Das Praxisbuch der Lichttechnik bei Amazon bestellen

Michael Lück, Christian Böttger - Praxis des Riggings: Planung und Ausführung

3. Auflage, Februar 2010

Ich kenne zwar nur die 2. Auflage, aber gehe davon aus das die 3. mindestens ebenso gut ist. Schön, dass das Buch ein weiteres mal überarbeitet wurde und somit wahrscheinlich noch besser wurde.
Dieses Buch enthält alle relevanten Sicherheitshinweise, Formeln, erläutert Fachbegriffe, Berechnungen und vermittelt das notwendige Wissen zum Thema Rigging in der Praxis. Wer sich neben der Ausbildung eingehender mit dem Thema Rigging beschäftigen möchte, sollte sich dieses Buch zulegen. Mir hat es sowohl in meiner Ausbildungszeit, als auch während meiner folgenden Beruflichen Tätigkeit als Nachschlagewerk und Lernlektüre erfolgreich gedient.
Formellastig und Theoretisch (das bringt das Thema eben mit sich), aber in meinen Augen empfehlenswerter als "Das Rigging Handbuch" (welches ich zuerst besaß).

Michael Lück, Christian Böttger - Praxis des Riggings: Planung und Ausführung bei Amazon.

Kontakt

Impressum

A. Hannemann
Achalmstr. 18
70188 Stuttgart

email: info [at] tontechnik-buch.de

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.